Aktuelles

SpVgg Leidringen - SV Rosenfeld 2:2 (0:0)

Spielbericht SpVgg vs SV Rosenfeld Saison 1718
 
Am Sonntag war der SV Rosenfeld zum Lokalderby zu Gast im Waldstadion.
Die Gäste erwischten den etwas besseren Start, worauf wir jedoch immer besser ins Spiel kamen und uns bis zu 30. Minute ein leichtes Chancenplus erarbeiten konnten. Die Anfangsphase wurde allerdings von der Verletzung von Martin Wieckhorst überschattet, welcher nach einem Foulspiel eines Rosenfelder Spielers mit dem Knie gegen die Metallstangen am Spielfeldrand rasselte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Stand Montagmorgen wissen wir nur, dass nichts gebrochen/gesplittert ist. Die endgültige Diagnose steht allerdings noch aus.
In der 30. Minute wurde Felix Hölle dann mit gelb-rot vom Platz gestellt, was uns natürlich sehr zu schaffen machte. Rosenfeld war nun die bessere Mannschaft, konnte jedoch vor der Halbzeit die Überzahl nicht ausnutzen und so gingen wir mit 0:0 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte Rosenfeld noch einmal den Druck. In abseitsverdächtiger Position in Szene gesetzt erzielte Jonas Bertsch dann das 1:0 für die Gäste. Nur wenige Minuten später erhöhte Michael Mayer nach einem Eckball per Kopf auf 2:0 für den SVR. Es sah nun nach einer klaren Sache aus, jedoch gaben wir uns noch längst nicht geschlagen. Auch weiterhin warfen wir in Unterzahl alles in die Wagschale und wurden dafür schließlich auch belohnt. Nachdem unser Spielertrainer Alex Braun auf Links durchbrechen konnte, suchte und fand er im Sechzehner Dani Haug, welcher von einem Rosenfelder ungeschickt zu Fall gebracht wurde. Logische Konsequenz: Elfmeter! Diesen verwandelte Patrick Eberl souverän zum 1:2 Anschlusstreffer. Im folgenden Spielverlauf hatte Rosenfeld die Chance mit dem 1:3 alles klar zu machen. Jedoch nutzen Sie Ihre zahlenmäßige Überzahl und der damit verbundenen herausgespielten Chancen nicht und wir gaben uns noch immer nicht geschlagen. Dann war es so weit - Die Gäste konnten sich nach einem Freistoß aus dem Halbfeld nicht entscheidend befreien und der Ball landete linksaußen vor den Füßen von Daniel Haug. Die hereingespielte Flanke fand mit dem eingewechselten Sascha Seemann einen Abnehmer: Kopfball - Tor! Der 2:2 Ausgleichstreffer kurz vor Schluss, die Belohnung für eine 60 minütige Kampfleistung in Unterzahl! Kurzdarauf der Schlusspfiff und Jubel auf Seiten der Blau-Weißen.
Unsere Mannschaft zeigte Moral und wurde dafür kurz vor Schluss belohnt. Ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf. Jetzt heißt es daran anzuknüpfen, um in den kommenden beiden Partien gegen den Tabellenzweiten & -ersten vielleicht sogar einen Big-Point landen zu können.
 

TERMINE

Dez
28

28.12.2018

Dez
29

29.12.2018

FACEBOOK


Joomla Boat

PV-ANLAGE

Anzeigen

CEWE_cmyk_standard_claim.png

schnelles Internet